Systemprüfung fehlgeschlagen!
Diese Website verwendet JavaScript.
In Ihrem Browser ist dies nicht aktiviert.
Oder es kam zu einem Fehler in der Verarbeitung.
In diesem Fall aktualisieren Sie ihren Browser, um die Seite neu zu laden.

Newsletter

3. Newsletter des KKRBB - September 2019

Patienteninformation

Der Landesgesetzgeber hat in Art. 14 KKR-StV ausdrücklich geregelt, dass für die Patientenformation nicht das KKRBB, sondern die jeweils Meldenden bzw. die jeweilige Meldestelle selbst verantwortlich ist. Die gesetzliche Informationspflicht ist aus Gründen des Datenschutzes ausschließlich bei den Ärztinnen und Ärzten bzw. Meldenden angesiedelt worden.

Wir weisen in diesem Zusammenhang ebenfalls darauf hin, dass Verstöße gegen die gesetzliche Informationspflicht gegenüber Patientinnen und Patienten eine Ordnungswidrigkeit nach Art. 35 KKR-StV darstellen. Die Zuständigkeit für die Ahndung dieser Ordnungswidrigkeiten liegt wiederum nicht beim KKRBB, sondern unmittelbar beim jeweiligen Landesdatenschutz der Länder Brandenburg bzw. Berlin.

Zur Unterstützung der Meldenden bei der Umsetzung ihrer Informationspflicht hat das KKRBB ein Formular für eine ordnungsgemäße Patienteninformation unter Einbeziehung des Landesdatenschutzes erarbeitet. Diese kann auch schon bei Verdacht auf eine Tumorerkrankung eingesetzt werden und ist auf der Homepage des KKRBB zum Download bereitgestellt.

Veröffentlichung des Jahresberichts 2018

Wir geben Ihnen im aktuellen Jahresbericht des KKRBB einen Überblick über das Krebsgeschehen und die Versorgung von krebserkrankten Patientinnen und Patienten in Brandenburg für die Jahre 2008 bis 2017 und in Berlin für die Jahre 2016 und 2017 (zugrundeliegender Datenstand: 08/2018). Der Bericht enthält wichtige epidemiologische und klinische Kennzahlen für die häufigsten Krebsdiagnosen sowie Auswertungen der tumorspezifischen Arbeits- und Projektgruppen aus Brandenburg und Berlin, die auf der ersten gemeinsamen Qualitätskonferenz im Dezember 2018 vorgestellt wurden.

Im Jahr 2017 sind in Brandenburg 13.924 Frauen und Männer und in Berlin 13.249 Frauen und Männer an Krebs erkrankt. Die Anzahl der erfassten Neuerkrankungen ist seit 2016 bei Frauen und Männern in Brandenburg angestiegen und vermutlich auf die Einführung der gesetzlichen Meldepflicht zurückzuführen. Die häufigsten Krebserkrankungen in Brandenburg und Berlin bei Männern sind Prostatakarzinome, Lungenkarzinome und kolorektale Karzinome. Bei Frauen sind Mammakarzinome, kolorektale Karzinome und Lungenkarzinome am häufigsten.

Auf der Webseite des KKRBB erhalten Sie weitere Auswertungen und den gesamten Jahresbericht unter: www.kkrbb.de/Über uns/Publikationen. Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen zu dem Bericht.

Qualitätskonferenz 2019

Am 4. Dezember 2019 findet die 2. Gemeinsame Qualitätskonferenz des Klinischen Krebsregisters für Brandenburg und Berlin (KKRBB) in den Räumen der Urania Berlin statt. Eingeladen sind alle Melderinnen und Melder, die Fachöffentlichkeit sowie interessierte Patientenvertretungen.

Das KKRBB arbeitet seit dem 01. Juli 2016 als einziges länderübergreifendes Register der Bundesrepublik auf bundes- und landesgesetzlicher Grundlage. Die Qualitätskonferenzen stehen jeweils unter der Schirmherrschaft beider Länder.

Die erste gemeinsame Qualitätskonferenz am 12. Dezember 2018 in Potsdam war mit etwa einhundert Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr gut besucht und hat großen Anklang gefunden. Wie auch auf der 1. Konferenz werden am 04. Dezember 2019 einige Arbeits- bzw. Projektgruppen aus Berlin und Brandenburg die Ergebnisse ihrer Auswertungen aus Registerdaten zu versorgungsrelevanten Fragestellungen präsentieren.

Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung sind ab Mitte November 2019 unter www.kkrbb.de zu finden. Bitte nutzen Sie das folgende Formular zur Anmeldung.

2. Gemeinsame Qualitätskonferenz des KKRBB

Ich nehme an der Veranstaltung am Mittwoch, den 4. Dezember 2019 um 15.00 Uhr in der Urania Berlin, An der Urania 17 in 10787 Berlin, teil.

Anmeldung unter:

E-Mail: presse@service.kkrbb.de